Gabelbissen #11 – Tiroler Speck


Speckladen in Innsbruck
Wie man am Bild schon schön erkennen kann, gut auch der Titel lässt es einem vermuten 😉 *g*, dreht sich heute alles um eine wunderbare Köstlichkeit aus dem schönen Tirol. Nein, nicht um den Graukäs … um den Tiroler Speck! Das Bild zeigt übrigens einen netten kleinen Laden in der Innenstadt von Innsbruck, den ich vor einiger Zeit mal aufgesucht habe. 🙂 Was diesen Speck so besonders macht würdet ihr gerne wissen? Bzw. wie man ihn in der Küche verarbeiten kann? Tja das und noch so einige andere Fakten erkläre ich euch wie immer gerne. 🙂 Diesmal gibt es neben der Jingle auch noch ein neues Outra. Aber ich will euch jetzt nicht länger mit dem Lesen dieses Beitrags aufhalten, sondern komme lieber zur neuen Folge. Ich wünsche euch viel Spass beim Zuhören! Ach ja, die Zutaten zum Rezept findet ihr wie gewohnt nach dem “Klick”.

Zutaten für die Tiroler Speckködel (ca. 4 Portionen):

  • 5 Semmeln
  • 2 Eier
  • 250ml Milch
  • 130 Gramm Speck
  • 1 Zwiebel, kleinwürfelig
  • Petersilie
  • 50 Gramm Mehl
  • 120 Gramm Geselchtes
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Semmel würfeln
  2. Speck fein würfeln und etwas auslassen
  3. Zwiebel, Petersilie und Speck mit Semmeln vermengen
  4. Milch mit den Eiern versprudeln und zu den Semmeln geben und vermischen und für 20 Minuten schön durchziehen lassen
  5. Geselchtes würfeln und mit Mehl zur Masse geben – kräftig kneten
  6. mit feuchten Händen Knödel formen und in heißem Salzwasser für 15 Minuten ziehen lassen

Schreibe einen Kommentar