Gabelbissen #111 – Gruß aus der Küche: Fastensuppe aus dem Waldviertel

ErdäpfelsuppeAuch in dieser Folge möchte ich euch wieder etwas zum Thema Fasten präsentieren. Kommt mit mir in die Küche, wo ich mit euch eine Waldviertler Erdäpfelsuppe kochen werde. Neben dem einfachen aber sehr guten Original, gebe ich euch noch Tipps wie man diese Köstlichkeit noch mehr verfeinern kann. Übrigens die von mir vorgestellte Variante ist eine vegane Variante des Gerichts, kann aber auch vegetarisch zubereitet werden. Worin die Unterschiede liegen erkläre ich natürlich in der Folge. Viel Spaß beim Anhören!

Erdäpfelsuppe (4 Portionen)

  • 1,5 Liter Wasser
  • 1 kg Erdäpfel mehlig
  • 2 Karotten
  • Salz
  • Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Schuss Essig
  • 1,5 Löffel Margarine/Butter
  • 2,5 Löffel Mehl
  1. Erdäpfel schälen und würfeln
  2. Karotten schälen und grob raspeln
  3. Zwiebel schälen und klein würfeln
  4. Wasser zum Kochen bringen und die vorbereiteten Zutaten dazu geben
  5. mit Majoran, klein gewürfelter Knoblauch und Lorbeerblatt würzen, 20 Minuten bei mittlerer Stufe kochen lassen
  6. mit Salz abschmecken
  7. Einbrenn zubereiten – Margarine/Butter schmelzen und Mehl unterrühren
  8. Einbrenn in die Suppe geben und aufkochen lassen
  9. Essig zugeben und mit Salz abschmecken
  10. noch einmal aufkochen lassen

Schreibe einen Kommentar