Gabelbissen #120 – Gruß aus der Küche: Hirseschmarrn

HirseschmarrnNach der vielen Theorie der letzten Folge, darf ich euch heute mal wieder zu einer sehr praktisch orientierten Ausgabe des Gabelbissen einladen. Genauer gesagt geht es ab mit mir in die Küche wo wir gemeinsam einen Hirseschmarrn zubereiten werden. Hirse ist etwas, dass ich leider viel zu selten verwenden. Geht es euch auch so? Dann ist die Folge genau richtig für euch, denn ich zeige euch ein wirklich einfaches aber sehr schmackhaftes Gericht. Viel Spaß beim Zuhören!

Hirscheschmarrn (4 Portionen)

  • 200 Gramm Hirse
  • 1 Zwiebel
  • 100 Gramm Bergkäse (oder ein anderer herzhafter Käse)
  • 1/2 Bund Schnittlauch (oder TK Schnittlauch, alternativ auch gerne Petersilie)
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 6 EL Mehl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Olivenöl
  1. Hirse nach Packungsanweisung kochen und etwas auskühlen lassen
  2. Zwiebel kleinwürfel schneiden
  3. den Käse fein reiben
  4. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze aufheizen
  5. Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen
  6. Dotter mit MIlch und Mehl zu einem Teig verrühren
  7. Hirse, Käse und Schnittlauch unterrühren
  8. mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  9. Schnee unterheben
  10. Zwiebel in einer Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten
  11. Hirsemasse darauf verteilen und für 5 Minuten bei mittlerer Temperatur braten
  12. für mindestens 15 Minuten ins Backrohr stellen und stocken lassen
  13. danach aus dem Rohr nehmen (Achtung sehr heiß!) und die Masse vierteln
  14. vorsichtig wenden und für gut 5 Minuten braten
  15. danach zerteilen und erneut braten
  16. anrichten und mit etwas Petersilie bestreuen

Schreibe einen Kommentar