Gabelbissen #128 – süßes Österreich: Mozartkugeln

Bevor ich mit dem Gabelbissen Podcast in die Sommerpause gehe, gibt es noch eine wahrlich süße Folge! Mozartkugeln sind fast weltweit bekannt und beliebt. Doch was macht diese Kugel aus? Woher stammt das Original? Was ist eigentlich das besondere an dieser runden Köstlichkeit? Diese und noch einige andere Fragen werde ich euch in der aktuellen Folge beantworten. Und dieses Mal gibt es auch ein passendes Rezept dazu. Ich wünsche viel Spaß beim Anhören!

 

Mozartknödel (4 Personen)

  • 3 Dotter
  • 60 Gramm Butter/Margarine
  • 250 Gramm Topfen (20%)
  • 150 Gramm Mehl griffig
  • 10 Mozartkugeln (evt. mehr)
  • Salz
  • Semmelbrösel
  • Zucker
  1. Dotter mit Butter/Margarine und Salz schaumig rühren
  2. Topfen und Mehl dazu geben und einarbeiten
  3. Teig für gut 15 Minuten rasten lassen
  4. Teig zu einer Rolle formen und 10 Stücke abschneiden (wenn es zu dick werden sollte, gerne auch mehr Stücke)
  5. Jedes Stück Teig etwas flach drücken, Mozartkugel darauf platzieren und mit Teig umhüllen
  6. Etwas rasten lassen
  7. In Salzwasser für 10 – 15 Minuten kochen lassen
  8. In der Zwischenzeit etwas Butter/Margarine in Pfanne zerlassen
  9. Brösel und Zucker hineingeben und anrösten
  10. Frisch gekochte Knödel darin wälzen

Gabelbissen Podcast in den Social Media

Gabelbissen bei Twitter
Gabelbissen bei Telegram
Gabelbissen bei Facebook

Schreibe einen Kommentar