Gabelbissen #129 – Dirndl

Dirndl

Von Wouter HagensEigenes Werk, Gemeinfrei, Quelle

Mitte August wird sie reif, die Dirndl. Grund genug um die Sommerpause mit dieser doch wunderbaren und sehr vielseitigen Frucht zu beenden. Folgt mir ins wunderschöne Pielachtal, wo wir diese rote kleine Frucht finden können. Ich erzähle euch allgemeine Informationen zur Frucht, es gibt eine historischen Überblick und natürlich auch wieder ein Rezept! Viel Spaß beim Anhören!

Dirndlbrot

  • 600 Gramm Mehl
  • 400 ml Wasser
  • 1 Packung Trockengerm (evt. auch weniger)
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • Dirndloliven
  • Salz
  • getrocknete Kräuter nach Wahl
  1. Mehl mit Zucker und Germ vermengen und gut durchmischen
  2. Getrocknete Kräuter, Wasser, Olivenöl und Dirndloliven zugeben und gut durchkneten
  3. Mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen
  4. Danach etwas durckneten und erneut 30 Minuten gehen lassen
    TIPP: wer weniger Germ verwendet (dadurch wird der Geschmack feiner) lässt es mindestens 12 Stunden kalt gehen
  5. Anschließend wird der Teig zu einem Strang geformt und gewzirbelt (eingedreht)
  6. Erneut 15 – 20 Minuten gehen lassen
  7. Bei 210°C Ober-/Unterhitze 25 Minuten lang backen

 

Schreibe einen Kommentar