Gabelbissen #13 – Kräuterkunde: Majoran

Oregano und Majoran

Oregano (links) und Majoran (rechts)

Die heutige Folge ist eine Premiere und zwar führe ich die neue Kategorie Kräuterkunde ein. Ich möchte euch damit heimische und/oder in traditionellen Gerichten verwendete Kräuter/Pflanzen/… vorstellen. Doch das mach ich nicht alleine, ich habe mir dazu einen Gast in die Sendung eingeladen. Doch mehr möchte ich jetzt nicht mehr verraten, den Rest könnt ihr in der aktuellen Folge nachhören. In der heutigen Folge dreht sich alles um eines meiner Lieblingskräuter, dem Majoran. Wo kommt er her? Wie kann ich ihn verwenden? Ist er wirklich mit dem Oregano verwandt? Dies und mehr beantworte ich äh beantworten wir euch gerne in der Folge Nummer 13. 🙂 Und es wird auch 2 Rezepte geben und die findet ihr wie gewohnt nach dem Klick.

Kräuterbrot:

  • 500 Gramm Mehl
  • 320 ml Wasser
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 2 Pkg. Trockenhefe (oder 1 Würfel Germ)
  • Majoran nach belieben
  1. Mehl und Hefe (bei Germ zerbröseln) schön vermischen
  2. Wasser und Kräuter dazu geben und ordentlich kneten
  3. über Nacht gehen lassen
  4. bei 180°C für 25 – 35 Minuten backen

Majoranfleisch (4 Personen):

  • 800 Gramm Rindfleisch
  • 300 Gramm Zwiebel fein gewürfelt
  • 50 Gramm Mehl
  • 1/2 Liter Rinderbrühe
  • Öl
  • Majoran
  • Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Zwiebel fein schneiden
  2. Fleisch klein schneiden
  3. Zwiebel anschwitzen, Fleisch dazu geben und etwas von der Brühe rein – dünsten
  4. wenn Fleisch gar ist melieren und leicht anrösten
  5. danach mit restlicher Rindersuppe aufgießen, mit Majoran nach blieben würzen und für 20 Minuten weiter dünsten
  6. am ende mit Salz, Essig und Pfeffer abschmecken

Schreibe einen Kommentar