Gabelbissen #132 – Glundner Kas

Gundner Käse

Glundner Käse in einer typischen Verpackung – Von Benutzer:Eggermanuel – Wurde von mir selbst fotografiert., CC BY-SA 3.0, Quelle

Heute darf ich euch kulinarisch in das südliche Bundesland Kärnten entführen. Begebt euch mit mir in die wunderbare Welt des Sauerkäse oder genauer gesagt des Kochkäses. Heute möchte ich euch den wunderbaren Glundner Käse bzw. Glundna Kas vorstellen. Ein Produkt, dass auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Erfunden wurde er von den tüchtigen Sennerinnen um … das sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Viel Spaß beim Zuhören 😉 😀

Glundner Käse

  • 1 kg Topfen (Magertopfen, noch besser Bröseltopfen)
  • 100 Gramm Butterschmalz (oder mehr)
  • Salz
  • Kümmel
  • Topfen fein zerbröckeln und dünne in flacher Schüssel verteilen
  1. mit einem sauberen Tuch bedecken und 3 Tage reifen lassen – sobald er stechend riecht  ist er fertig
  2. dazwischen immer wieder etwas auflockern
  3. sobald der Topfen die gewünschte Reife erreicht hat, mit Salz und Kümmel würzen
  4. in einer Pfanne Butterschmalz schmelzen und Topfengemisch hineingeben
  5. unter ständigem Rühren zum Schmelzen bringen
  6. sobald der Topfen flüssig ist, kann nach Wunsch noch frischer Topfen untergehoben werden
  7. danach abfüllen und im Kühlschrank abkühlen lassen

Den Link zu den Audiokommentaren entnehmt am besten der rechten Seite von gabelbissen.at

Ich als Gast bei der Podrevue, das Interview mit mir findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar