Gabelbissen #27 – Buchteln

BuchtelnNach einer eher ungeplanten Pause, nennen wir es mal Winterschlaf, geht es munter weiter mit dem Gabelbissen Podcast. Starten wir die neue Saison doch mit etwas Süßem. Ich habe lange hin und her überlegt und schließlich bin ich bei meinem absoluten Favoriten der süßen Küche aus Österreich gelandet – den Buchteln. Was genau sind denn nun Buchteln? Wo kommen die eigentlich her? Diese und noch einige andere Fragen beantworte ich euch gerne in der heutigen Folge! Und natürlich gibt es auch wieder ein Rezept, das findet ihr nach dem Klick.

(Dukaten)Buchteln

  • 500 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Butter
  • 40 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Vanillezucker
  • 1 Würfel Germ
  • 5 Gramm Salz
  • 0,25 Liter Milch
  • 3 Dotter
  • Marillenmarmelade oder Powidl

 

  1. Mehl sieben und in der Mitte eine “Grube” machen
  2. Germ in 1/8 Liter lauwarme Milch bröseln, auflösen und in die Mulde gießen
  3. eine Spur Mehl hinzugeben und ganz vorsichtig verrühren
  4. an einem warmen Ort aufgehen lassen (zB bei maximal O/U Hitze 50°C im Backrohr)
  5. restliche Milch mit geschmolzener Butter, Zucker, Vanillezucker und Dotter verrühren
  6. wenn Dampfel ordentlich aufgegangen ist (ca. 30 Minuten evt mehr), erkennt man an Rissen, die Mischung dazu geben
  7. zu glattem Teig verrühren – bis er Blasen wirft
  8. mit Küchentuch abdecken und an warmen Ort gehen lassen – bis ca. doppelt so groß
  9. danach zu Kugel formen und erneut aufgehen lassen – bis Größe um 1/3 oder mehr gewachsen ist
  10. ausrollen – für Dukatenbuchteln ca. 3cm große Kreise und für gefüllte ca. 6cm große Kreise
  11. Dukatenbuchteln: nur zusammenschlagen und Kugel formen (Größe ca. wie 2 Euro Münze)
    gefüllte Buchteln: Füllung in der Mitte platzieren, Teig zusammenschlagen und Kugel formen
  12. nebeneinander in gefettete Form setzen
  13. mit Tuch bedecken und doppelt so groß aufgehen lassen
  14. 180°C Buchteln backen bis leicht goldbraun
  15. danach mit zerlassener Butter bestreichen
  16. 200°C fertig backen bis schön goldbraun

Schreibe einen Kommentar