Gabelbissen #42 – Steirisches Wurzelfleisch

Steirisches WurzelfleischFrüher konnte ich mir nie vorstellen ein gekochtes Schweinefleisch zu essen. Aus dem Kochtopf kommt maximal ein schönes Stück vom Rind und das wars dann auch schon wieder. Ein Steiermark Urlaub brachte dann die Wende und ich musste endlich mal eines der typischen Gerichte für dieses Bundesland verkosten. Seit diesem Zeitpunkt liebe ich dieses österreichischen Klassiker. 🙂 In der heutigen Folge wollen wir uns diese Köstlichkeit mal genauer ansehen. Wir werfen einen genauen Blick auf die einzelnen Zutaten und zum krönenden Abschluss gibt es natürlich wieder ein Rezept. 🙂 Ihr werdet begeistert sein, wie einfach dieses Gericht eigentlich zu kochen ist! Ich wünsche euch viel Spaß beim Zuhören! Ach ja, das Rezept gibt es natürlich nach dem obligaten Klick. 🙂

Steirisches Wurzelfleisch (4 Personen):

  • 1,2 kg Schopfbraten
  • 2 Pkg Suppengemüse
  • 400 Gramm Erdäpfel festkochend
  • Kren
  • 1 Zwiebel
  • 3 Blatt Lorbeer
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • 1,5 – 2 Liter Wasser
  1. Zwiebel schälen und Schnittfläche in einer Pfanne anrösten
  2. ca. 1,5 Liter Wasser in Topf geben und zum Kochen bringen
  3. Zwiebel, gewaschene Petersilie und Lorbeerblätter in’s Wasser geben
  4. einmal aufkochen lassen und Fleisch dazu geben
  5. für 1,5 Stunden auf kleiner Flamme mit ganz leicht offenem Deckel kochen lassen
  6. in der Zwischenzeit die Karotten, Sellerie und Peterswurzen in Stifte schneiden
  7. Erdäpfel schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden
  8. nach 1,5 Stunden Sud kräftig salzen
  9. weitere Stunde kochen lassen, danach Erdäpfel zugeben
  10. nach 15 Minuten Gemüsestifte zugeben und gar kochen lassen
  11. Fleisch aus dem Sud nehmen und in Alufolie für mindestens 10 Minuten rasten lassen
  12. Suppe mit Gemüse auf Teller verteilen, Scheibe vom Fleisch darauf setzen
  13. mit frisch gerissenem Kren bestreuen

Schreibe einen Kommentar