Gabelbissen #47 – Weiniges: Vom Stock zum Sturm

Trauben am WeinstockMit der heutigen Folge möchte ich euch eine kleine und neue Serie im Gabelbissen vorstellen: Weiniges – in dieser Kategorie widme ich mich voll und ganz dem Weinland Österreich, dass mit seinen edlen Tropfen weltweit ein sehr hohes Ansehen genießt. Ich erzähle euch von den Weinregionen, den Qualitätsstufen der Weine, … In der ersten Folge mache ich den Anfang und gehe auf historisches zum Thema Wein ein, gebe einen groben Überblick der Regionen und wir begleiten die Traube auf ihrem Weg vom Stock zum Sturm. Natürlich gibt es auch ein Rezept, doch das hat nur indirekt mit dem Star der heutigen Folge zu tun. Viel Spaß beim Zuhören! Rezept und weitere Informationen findet ihr nach dem Klick. 🙂

Überblick der Weinregionen in Österreich

  • Burgenland
    • Mittelburgenland
    • Neusiedlersee
    • Neusiedlersee Hügelland
    • Südburgenland
  • Niederösterreich
    • Carnuntum
    • Kamptal
    • Kremstal
    • Wachau
    • Traisental
    • Thermenregion
    • Wagram
    • Weinviertel
  • Steiermark
    • Südsteiermark
    • Südoststeiermark
    • Weststeiermark
  • Wien

Kümmelbraten (4 Personen):

  • 1,2 kg Bauchfleisch
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Kümmel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 400 ml Wasser
  • schwarzer Pfeffer
  1. Schwarte vom Bauchfleisch rautenförmig einschneiden
  2. Fleisch mit Salz einreiben, in den Bräter legen und mit Kümmel bestreuen
  3. 1 Stunde rasten lassen
  4. Backofen auf 160°C O/U Hitze aufheizen
  5. ca. 125 ml Wasser und den geschälten Knoblauch in den Bräter geben
  6. auf unterster Schiene im Backrohr für 70 Minuten braten
  7. erneut ca. 125 ml Wasser zufügen
  8. für weitere 70 Minuten braten
  9. restliches Wasser zufügen und Backofen auf 250°C O/U Hitze stellen
  10. braten bis die Schwarte schön braun ist (10 – 20 Minuten)
    1. warm: 10 Minuten noch zusätzlich rasten lassen, mit Erdäpfel- oder Semmelknödel servieren
    2. kalt: auskühlen lassen, in die Scheiben schneiden mit Bauernbrot, Senf und frischem Kren servieren

Schreibe einen Kommentar