Gabelbissen #74 – Tiroler Gröstl und noch etwas mehr

Tiroler Gröstl

Tiroler Gröstl“ von TakeawayEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Heute möchte ich euch ein absolutes Muss für mich bei einem Aufenthalt in Tirol vorstellen, dass Tiroler Gröstl. Habt ihr euch auch schon immer gefragt woher das Gericht stammt? Als kleine Draufgabe erzähle ich euch auch noch etwas über zwei oder doch drei ganz typische Tiroler Rinderrassen. Und natürlich gibts es auch ein Rezept wie ihr selber so ein Tiroler Gröstl machen könnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Zuhören!

Tiroler Gröstl (4 Portionen)

  • 500 Gramm Erdäpfel festkochend
  • 350 Gramm Schweinebraten (oder 50% Braten 50% Geselechtes)
  • 150 Gramm  Rindfleisch (bereits gebraten oder gekocht)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Eier
  • Schmalz (Alternative: Öl)
  • Butter
  • Majoran
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Erdäpfel kochen, schälen und auskühlen lassen
  2. in der Zwischenzeit die Zwiebel nudelig schneiden
  3. Fleisch klein würfeln
  4. Zwiebel in Pfanne goldbraun braten
  5. Fleisch dazugeben und mitrösten
  6. Erdäpfel in dicke Scheiben schneiden
  7. in einer Pfanne mit Butter farbig anrösten
  8. sobald Erdäpfel farbe genommen haben mit Fleisch/Zwiebel mischen
  9. Petersilie hacken und unterheben
  10. mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken
  11. Eier zu Spiegeleiern verarbeiten (Tipp: gleich in kalte Pfanne geben)
  12. auf Gröstl platzieren und mit Krautsalat servieren

Schreibe einen Kommentar