Gabelbissen #80 – Ananas aus Österreich

frische Erdbeeren
Ananas, damit verbinden wir doch eher eine gelbe Frucht oder? In Österreich wird doch eine gänzlich andere Frucht gerne auch mal so genannt, die Erdbeere! Doch wie kommt es dazu? Eventuell da man sich früher keine Hawaii Ananas leisten konnte und statt dessen lieber Erdbeeren gekauft hat? Neben dieser Frage erzähle ich euch noch was so alles in dieser Frucht drinnen steckt, wie sie ihren Weg nach Österreich gefunden hat und noch vieles vieles mehr. Natürlich gibt es am Ende der Folge auch noch ein sehr erdbeeriges Rezept. 🙂 Ich wünsche viel Spaß beim Zuhören!

Rezept für Erdbeerknödel (4 Portionen)

  • 250 Gramm Topfen
  • 60 Gramm Butter
  • Zitrone (bio)
  • Salz
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 600 Gramm Erdbeeren
  • Staubzucker
  • 100 Gramm Butter/Margarine
  • 120 Gramm Semmelbrösel
  1. Topfen durch ein Sieb passieren
  2. Hälfte der Zitronenschale abreiben
  3. ca 1/4 des Topfens mit Butter, Zitronenabrieb und Vanillezucker schaumig rühren
  4. ein und restlichen Topfen unterrühren
  5. Mehl einarbeiten und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen
  6. Erdbeeren waschen und vorsichtig abtrocknen
  7. ca. 16 Erdbeeren nehmen und mit Teig umhüllen (Menge kann variieren)
  8. zu schönen Knöderl formen
  9. Butter/Margarine in einer Pfanne schmelzen
  10. Brösel dazu geben und goldbraun anrösten
  11. restliche Erdbeeren passieren (Zauberstab, Flotte Lotte, …)
  12. mit Staubzucker abschmecken
  13. Topf mit Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen
  14. Knödel bei geringer Hitze 7 – 8 Minuten ziehen lassen
  15. fertige Knödel sofort in den Bröseln wälzen
  16. mit Erdbeersauce auf Teller anrichten und sofort servieren

Schreibe einen Kommentar