Gabelbissen #84 – Frigga und Frigge

FriggeDeftig und gut melde ich mich zurück. Ich darf euch in dieser Folge nach Kärnten entführen, genauer gesagt geht die Reise ins Gailtal. Dort werden wir uns quasi ein “Nationalgericht” etwas genauer ansehen. Die Rede ist von Frigga und Frigge, eine traditionelle Speise der Holzknechte dieser Gegend. Weiters werden wir uns noch etwas genauer mit dem dort typischen Speck und der in Kärnten sehr beliebten Beilage Polenta beschäftigen. Ich wünsche viel Spaß beim Zuhören! Ach ja das Rezept gibt es natürlich nach dem Klick. 🙂

meine Version von Frigge (4 Portionen)

  • 300 Gramm Speck
  • 200 Gramm Bergkäse
  • 400 Gramm Erdäpfel
  • 4 Eier
  • Kräuter
  • Pfeffer
  • Öl
  1. Erdäpfel mit Schale kochen
  2. abkühlen lassen und schälen, danach großwürfelig schneiden
  3. Speck klein würfelig schneiden
  4. Käse eher grob würfeln
  5. Pfanne erhitzen und etwas Öl hinein geben
  6. Speck langsam darin anbraten
  7. Erdäpfelstücke dazu geben und mitanbraten
  8. danach Kräuter und Käse dazu geben und weiter langsam braten
  9. Eier verquirlen und über das Essen geben
  10. unter gelentlichem Rühren zum Stocken bringen

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ja, die wussten schon was gut ist und ordentlich Kraft liefert. 🙂 Ich hätte noch ein paar Rezepte dieser Art, die werde ich noch im Gabelbissen genauer besprechen 🙂

Schreibe einen Kommentar