Marille backt … Stollen mit Zimtmarzipanfülle

In der Vorweihnachtszeit bietet sich die Gelegenheit einen Weihnachtsstollen zu backen.

Zutaten:Stollen 1
500 g Mehl
1 Würfel Germ
200 ml Milch
80 g Kristallzucker
50 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Ei
Gewürze (je nach Belieben Lebkuchengewürz, Vanillezucker, Zimt, Kardamom, …)
50 g geriebene Mandeln
Orangeat und/oder Zitronat
Rosinen
100 g Marzipan
Zimt
Staubzucker/Streuzucker

Es ist sinnvoll, wenn ihr für den Stollen eine eigene Stollenbackform habt. Ich glaub es sollte aber auch ohne gehen. Ich habe bis jetzt Stollen nur mit eigener Backform gebacken.

Zuerst wird der Vorteig hergestellt. Dazu verarbeiten wir das gesiebte Mehl, die Germ, die Milch und eine Prise Zucker zu einem Teig.  Diesen lassen wir nun ca. 45 Minuten zugedeckt gehen. In der Zeit sollte der Teig an Volumen zugenommen haben.

Nun geben wir die weiche Butter, den restlichen Kristallzucker, das Ei, die Gewürze und die Prise Salz dazu und lassen den Teig noch einmal ca. 45 Minuten zugedeckt gehen.

Stollen 3
Jetzt geben wir geriebene Mandeln, Rosinen, Orangeat und Zitronat (Menge je nach Vorlieben) dazu.

Stollen 4

Danach nehmen wir das Marzipan, kneten etwas Zimt ein und rollen es zu zwei Rollen (ein bisschen kürzer als die Stollenbackform lang ist).
Der Großteil des Teiges wird nun in die eingefettete Stollenbackform gegeben. Dann geben wir die Marzipanrollen dazu und drücken sie etwas in den Teig. Der Rest des Teiges wird anschließend darübergegeben, sodass die Marzipanrollen bedeckt sind.

Stollen 5
Jetzt wird die Stollenbackform mit der offenen Seite nach unten auf ein Backblech mit Backpapier gelegt und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten gebacken. Danach entfernen wir die Stollenbackform und backen den Stollen weitere 20 Minuten.
Nach dem Backen lassen wir den Stollen etwas auskühlen. Der noch warme Stollen wird dann mit flüssiger Butter bestrichen und mit Staubzucker/Streuzucker bestäubt.

Stollen 6

Stollen 7
Jetzt ist der Stollen aber noch nicht bereit zum Essen. Er muss noch ruhen. Am besten lagert man den ausgekühlten Stollen in einer geschlossenen Dose ca. 2-3 Wochen an einem kühlen Ort.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und lasst Euch den Stollen schmecken!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lesestoff: Dezember 2013 und Vormonate mit 132 Artikeln | Webanhalter

Schreibe einen Kommentar