All in One Nudeln aus dem Backrohr

die ZutatenZugegeben ein reines Rezeptposting hat es bei mir im Blog leider schon länger nicht mehr gegeben. Grund dafür ist schlicht und einfach die fehlende Zeit. Ich hatte leider nicht die Möglichkeit Kochvorgänge mit zu dokumentieren und das ist nun eben Bestandteil der von mir veröffentlichten Rezepte. Apropo Zeit, geht es euch auch manchmal so, dass ihr nicht so wirklich Zeit zum Kochen habt? Eigentlich müsstet ihr etwas Anderes machen, doch würdet ihr schon gerne etwas Frisches essen. Da wäre es eigentlich ideal, wenn sich das Essen selber kochen würde, oder? Ich glaube dafür hätte ich eine Lösung für euch parat. 🙂 “All in One Nudel” aus dem Backrohr. Ihr müsst nichts tun außer … naja das erklär ich euch später. Schauen wir uns zunächst einmal die Zutaten an.

Für 6 Portionen benötigen wir:

  • 300 Gramm Nudeln (trocken)
  • 300 Gramm TK Gemüse
  • 1 Dose Paradeiser gewürfelt
  • 250 Gramm Schinken
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Schlagobers
  • etwas Grana Padano
  • Salz
  • Pfeffer

Schwierigkeit: 1 von 10
Zeitaufwand: 2 von 10
Zutaten: 1 von 10

Bereit? Auf los gehts los!


alles zusammen mischenZunächst müssen wir den Schinken relativ klein würfeln. Danach nehmen wir alle Zutaten, abgesehen vom Salz, Pfeffer und dem Käse, und vermischen sie ganz gründlich in einer großen Schüssel. Ist dies erledigt, buttern wir eine Auflaufform. Hierbei ist es wichtig, dass dies einen Deckel hat. Alternativ könnt ihr natürlich auch einen Keramiktopf oder sonstiges für das Backrohr taugliche Geschirr nehmen. Das Backrohr heizen wir nun auf 180°C Ober-/Unterhitze auf.

die Zutaten in der FormBevor wir unsere Mischung in die Auflaufform geben, schmecken wir noch einmal alles mit Salz und Pfeffer ab. Danach kommt der Deckel drauf und ab damit ins Backrohr. Dort verweilt es dann für gut 45 Minuten. Ab und an können wir die Form jedoch aus dem Herd holen und etwas umrühren, damit auch alle Nudeln schön garen können. Die restliche Zeit können wir nutzen um eventuell ein paar Folgen Gabelbissen zu hören und den Käse zu reiben. Nach den 45 Minuten holen wir die Form aus dem Rohr und streuen den Käse darüber.

frisch aus dem RohrDanach kommt das Gericht wieder zurück ins Rohr und verweilt dort gut 15 Minuten. Wer möchte kann es natürlich auch noch etwas länger im Rohr lassen. Tja und danach ist das Gericht auch schon fertig. 🙂 Ihr könnt sehen, wirklich viel Arbeit hat man damit nicht. Abhängig von den verwendeten Nudeln sind diese al dente oder eine Spur darüber. Auf keinen Fall sollte ihr nicht zu dünne Nudeln nehmen, da diese eher dazu neigen zu weich zu werden. Ideal sind Spiral/Fusilli, Penne, …

das fertige GerichtEin wohl schmeckendes Gericht bei dem man eigentlich nicht viel Arbeit hat. 🙂 Ideal nach stressigen Tagen im Büro oder wenn man einfach mal nicht viel in der Küche machen möchte und dennoch etwas frisch Zubereitetes essen möchte. Ich wünsche gutes Gelingen!

 

Schreibe einen Kommentar