Gabelbissen #9 – Ritschert

Ritschert

Das Thema der heutigen Sendung ist, wie könnte man sagen, eher per Zufall entstanden. Bei einem Gasthausbesuch in einem wirklich empfehlenswerten Lokal in Wien ist es mir auf der Karte untergekommen und musste natürlich sofort bestellt werden. Ich persönlich liebe Ritschert sehr und wer weiß vielleicht kann ich den ein oder anderen Zuhörer/in mit dieser Folge begeistern diesen echten “Klassiker” der Alpenküche selber zu probieren! Eine genaue Angabe der Zutaten und eine kleine Anleitung findet ihr nach dem Klick. Viel Spass beim Zuhören und Nachkochen!

Für 4 – 6 Personen:

  • 250 Gramm Rollgerste
  • 125 Gramm Weiße Bohnen
  • ca. 500 Gramm Geselchtes
  • 3 – 4 Karotten
  • 2 Esslöffel getrockneter Liebstöckel
  • 1 Esslöffel getrocknete Petersilie
  • 3 – 4 Blätter Salbei
  • 1 Stange Staudensellerie (inkl Blätter)
  • Salz

Zubereitung:

  1. Rollgerste und Bohnen am Vorabend über Nacht einweichen
  2. Geselchtes und geschälte Karotten in ca. 2 Liter Wasser für 1 – 2 Stunden kochen
  3. Fleisch und Gemüse aus der Suppe nehmen und Rollgerste mit den Bohnen darin köcheln (ca. 40 Minuten)
  4. mit Kräutern und dem in kleinen Stücken geschnittenen Sellerie “würzen” und für 20 Minuten weiter köcheln
  5. kurz vor Schluss der Garzeit das Geselchte und die Karotten in Stücke schneiden und zum Ritschert geben
  6. nach dem alle Zutaten schön weich sind, das Ganze mit Salz abschmecken

Schreibe einen Kommentar