Gabelbissen #121 – Gabelbissen Basics: Erdäpfelsalat

ErdäpfelsalatMit dieser Folge darf ich euch eine neue Kategorie im Gabelbissen vorstellen, die Gabelbissen Basics. Als Einstieg habe ich mir dafür ein sehr wandelbares Rezept ausgesucht, den Erdäpfelsalat. In der hier vorgestellten Variante eignet er sich wunderbar als Beilage zu klassischen Speisen wie Wiener Schnitzel, Faschierte Laberl, … Mit ein paar kleinen Änderungen kann man ihn auch als eigenständige Hauptspeise servieren oder seinen Geschmack in eine gänzlich andere Richtung lenken. Ein herrlicher Salat der einfach und so vielseitig sein kann! Ich wünsche euch viel Spaß mit der neuen Folge!

Wiener Erdäpfelsalat (ca. 4 Portionen)

  • 600 Gramm Erdäpfel festkochend
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 4 EL Essig (zB Hesperiden)
  • 6 EL Öl (zB Mohnöl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker (optional)
  1. Erdäpfel kochen, etwas abkühlen lassen und schälen (alternativ wie Salzerdäpfel kochen)
  2. etwas ausgekühlte Erdäpfel in Scheiben schneiden (dick oder dünn, wie es euch lieber ist) und in eine Salatschüssel geben
  3. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden
  4. Rinderbrühe mit Essig und Öl vermischen
  5. Marinade mit Salz, Pfeffer und evt. Zucker abschmecken
  6. über die Erdäpfel gießen und vorsichtig durchmischen
  7. mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen und abkühlen lassen

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Je nach Region gibt es ja die unterschiedlichsten Rezepte für den Kartoffelsalat, aber so, wie Du ihn beschreibst, mag ich ihn auch am liebsten (wobei der meiner ostpreußischen Oma mit Mayo und Gewürzgurke auch fein war). Meist verwende ich jedoch Gemüsebrühe statt Rind, einfach, weil ich die eigentlich immer im Haus habe.
    Das einzige jedoch, was ich vom schwäbischen Teil meiner Familie mitgenommen habe, ist, dass ich ihn lieber lauwarm als kalt esse.

    Ich finde es prima, dass Du dich nun auch den Basisrezepten widmest, denn gerade bei den vermeintlich einfachen Rezepten kann die Bandbreite zwischen lecker und mittelmäßig recht groß sein.

    Vielen Dank für die schöne Folge

  2. Danke für dein Kommentar und positives Feedback! Da sieht man wieder wie unterschiedlich dieser doch einfache Salat gegessen wird 🙂

Schreibe einen Kommentar