Gabelbissen #65 – Blunzn

BlunzngröstlHeute gibt es eine Folge, die ich noch vor einem halben Jahr nicht gemacht hätte. In der 65 werde ich euch die Blunzn näher vorstellen. Wir werden uns gemeinsam ansehen woraus sie genau besteht. Warum sich einmal im Jahr in Frankreich treffen und ihr Blunzn mitbringen werde ich euch auch verraten. Natürlich werfen wir auch einen historischen Blick auf diese Spezialität und werden schnell merken wie … ok jetzt möchte ich an dieser Stelle nicht mehr verraten. 🙂 Ok eines dann doch noch, ein Rezept wird es natürlich auch geben. 🙂 Nun aber viel Spaß mit der neuen Folge des Gabelbissen Podcast!

Den im Beitrag erwähnten Wikiartikel über die Bruderschaft findet ihr hier. Den Artikel vom Fallstaff zur Blunznwm findet ihr hier.

Blunzengröstl (4 Portionen):

  • 500 Gramm Erdäpfel festkochend
  • 500 Gramm Blunzn
  • 150 Gramm Tiroler Speck (oder andere Bauchspeck)
  • Zwiebel
  • Majoran
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  1. Erdäpfel kochen, leicht auskühlen lassen und schälen
  2. In gröbere Stücke schneiden
  3. Zwiebel grobwürfelig schneiden
  4. in Öl mit Erdäpfel  anbraten – Zwiebel darf Farbe nehmen
  5. Knoblauch klein würfelig schneiden und zu den Zwiebeln und Erdäpfeln geben
  6. Blunzn in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben
  7. mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen
  8. umrühren und weiter braten, bis Blunzn leicht zerfällt

Schreibe einen Kommentar