Gabelbissen #137 – Gruß aus der Küche: Saftschnitzel

SaftschnitzelHeute gibt es wieder einmal einen Gruß aus der Küche für euch. Ich koche gemeinsam mit euch einen wahren Wiener Klassiker, das Saftschnitzel. Ganz im Gegensatz zum Wiener Schnitzel wird hier nicht auf Kalb gesetzt, sondern auf … nein nicht Schwein … sondern Rind. Wie diese einfache aber schmackhafte Variante zubereitet wird erzähl ich euch in dieser Folge. Außerdem berichte ich von einigen Änderungen beim Gabelbissen Podcast. Ich wünsche viel Spaß beim Anhören!

Saftschnitzel (4 Personen)

  • 4 Stk Rinderschnitzel
  • 1 Zwiebel
  • 400 ml Rinderbrühe
  • Salz
  • jPfeffer
  • Senf
  • Mehl
  • Sonnenblumenöl
  1. Zwiebel schälen und grob schneiden
  2. Schnitzel plattieren, salzen und pfeffern
  3. jeweils eine Seite des Schnitzels mit Senf bestreichen und mehlieren
  4. Pfanne erhitzen und etwas Öl hineingeben
  5. Schnitzel von beiden Seiten kurz anbraten und danach auf einem Teller zu Seite stellen
  6. Zwiebel im Bratensatz für ein paar Minuten dünsten
  7. mit Rinderbrühe ablöschen und auf die Hälfte reduzieren lassen
  8. mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Schnitzel wieder in die Sauce geben und 5 Minuten ziehen lassen
  10. mit Spiralnudeln servieren

 

 

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Thomas,

    du erwähnst bei Minute 10 ein Rezept mit einer Wurzelsauce – könntest du das bitte verlinken? Ich habe jetzt 52 Seiten überflogen und leider nichts passendes gefunden.

    Bei Saftschnitzel mit Spiralnudeln musste ich an ein Essen meiner Oma denken, die hatte allerdings eine sämigere Sauce, wo wahrscheinlich u.a. Karotten drin waren. Wurzelsauce klingt zumindest passend und ich würde gerne versuchen, ob ich das nochmal reproduzieren kann 🙂

    Danke

Schreibe einen Kommentar