Gabelbissen #151 – Matrosenfleisch

Matrosenfleisch mit Nockerl

Das Matrosenfleisch ist ein Gericht, dass man auf den Speisekarten der typischen Lokale in Wien wohl eher selten bis gar nicht findet. Dabei handelt es sich um ein herrliches Gericht mit Rindfleisch und Gemüse. Ein einfach zuzubereitender Klassiker der mit wenigen Handgriffen zubereitet werden kann. Wie man das Gericht genau kocht, verrate ich euch in dieser Folge! Viel Spaß beim Zuhören!

Rezept für 4 Personen

  • 500 – 600 Gramm Rindfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Pkg Suppengemüse
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/4 Rotwein (alternativ auch roter Traubensaft)
  • 1/4  – 1/2 Rinderbrühe
  • 2 – 3 Sardellenringerl
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • Mehl
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Öl
  1. Fleisch würfeln – nicht so große wie bei Gulasch, aber auch nicht zu klein
  2. Zwiebel klein würfeln, ebenfalls den Knoblauch
  3. Gemüse schälen und danach Würfeln
  4. großen Topf erhitzen, Öl hineingeben und Fleisch darin anbraten
  5. danach Zwiebel und Knoblauch dazu und kurz mitbraten
  6. mit Rotwein ablöschen, aufkochen lassen, etwas reduzieren
  7. mit Brühe auffüllen (leicht bedeckt), Sardellenringerl hinzufügen und bei geschlossenem Deckel mindestens 60 Minuten leicht köcheln lassen
  8. wenn zu viel Flüssigkeit verloren geht, ruhig etwas nachgießen
  9. nach den insgesamt 60 Minuten Majoran und Gemüse hinzufügen und 30 Minuten weiter köcheln lassen
  10. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und kurz aufkochen lassen
  11. Sauerrahm glatt rühren mit etwas Mehl vermengen und zum Ragout geben
  12. verrühren und ein paar Minuten leicht köcheln lasssen
  13. anrichten und mit Nockerl servieren
  • Veröffentlicht in:

Schreibe einen Kommentar